Varanus glauerti (MERTENS 1957)

Zu meinem geraden Geburtstag hat mir meine liebe Frau zwei kleine Felsenwarane geschenkt. Die zwei Weibchen stammen aus schweizer Nachzucht. Ein Blutfremdes Männchen hat die Gruppe ergänzt.

Varanus glauerti von Ursula und Markus
Varanus glauerti von Ursula und Markus

Glauerts Felsenwaran

Gehört zur Untergattung Odatria, wird 60 bis 80cm lang, wovon der Schwanz fast 2/3 ausmacht. 

Verbreitung

Es sind im Northern Terretory von Australien zwei populationen bekannt.

Eine in der Region Kimberly und eine im Kakadu Nationalpark. 

Pflege

Für die bewegungsfreudigen Tiere sollte ein möglichst geräumiges Terrarium mit vielen Klettermöglichkeiten angeboten werden.

Ein leicht feuchtes Versteck und eine Wasserschale sind unerlässlich.

Die Temperaturen am Tag sollen 26 - 32 °C und an den Sonnenplätzen mit UV Licht

bis auf 50°C ansteigen.

Der jährliche Klimazyklus wird mit einer leicht kühleren Trockenperiode (Winter) und

einer feuchteren Wärmeperiode (Sommer) simuliert.

Nahrung

Der Hauptanteil besteht aus Insekten wie Grillen, Heuschrecken, Schaben, Spinnen etc. die mit Kalzium und Vitaminen besteubt werden. Ab und zu Ei, Hühnerfleisch und Mäuse ergänzen das Futterspektrum. 

Anlage

Als Endbecken ist eine neue Anlage auf einem Tablar im Schildkrötenraum geplant.

Masse:        L 300, B 100, und H 190 cm. Rund 6 m3.

Material:      Alusteckprofil , Acrylglas (Seitenwand), Glasfront, Lüftungsgitter.

Licht:          Taglicht von der Seite, 70 W HQI Strahler, Wärmestrahler und X-Reptile

                  für einen zusätzlichen UV Anteil.

Spezielles:  Es wird eine entfernbare Trennwand aus Acrylglas vorgesehen.

                  Zusätzlich werden zwei Schlupfkästen eingebaut.

Endterrarium
Endterrarium
Soeben eingezogen
Soeben eingezogen